Samstag, 17. April 2010

Ich hätte auch gern darauf verzichtet, Recht zu haben.

Ausnahmsweise.
Aber nun fühle ich mich in meiner Eiweiß-Vermutung bestätigt. Und es pisst mich derbst an.
Ich achte ja nun schon schon die ganze Woche darauf, kein Ei zu mir zu nehmen. Das ist nicht diagnostisch begründet - es gibt schließlich noch keine Diagnose - sondern eine reine Vorsichtsmaßnahme. Wie beim Makkaroni-Auflauf in der Mensa am Donnerstag. Der wurde nämlich aus irgendeinem Grunde aus Eiermasse zusammengehalten und ich hab' ihn vollständig stehen lassen.
Ey, ich musste wirklich noch nie pingelig sein beim Essen. Einziges Auswahlkriterium: Subjektive Präferenz. Okay, okay... war natürlich auch eine ungesunde Ernärhung, aber na ja, jetzt auch nicht mehr zu ändern.
Nun muss ich andauernd schauen, was geht und was nicht so der Hit ist. Zumindest, wenn ich nicht schon wieder Gefahr laufen will, mitten in Münster meinen Mageninhalt zu entleeren.
Gestern war ich dann mit Herrn M. unterwegs und wir haben fulminant in der Tapas-Bar gespeist. Datteln im Speckmantel, Datteln mit Frischkäse, Spinat-Käse-Kroketten, Gambas in Tomaten-Kräuter-Sauce.... alles kein Problem, total köstlich und für mich verträglich. Dann hab' ich wirklich nur eine Messerspitze Aioli auf mein Brot geschmiert und sofort gemerkt, dass da Ei drin war. Heute ist mir schon wieder kotzübel, aber ich hoffe darauf, dass diese Mini-Menge nicht "genügt", mich den ganzen Tag komplett flachzulegen.

Kann jetzt natürlich auch psychosomatisch sein... von wegen Aversion, oder so. Prinzipiell glaube ich aber schon, dass ich mit meiner Eiweißunverträglichkeitstheorie richtig liege. Jetzt stellt sich die Frage, ob die für sich allein steht oder wirklich Symptom eines Reizdarms ist. Herr M. hat ja Morbus Crohn und hat mir ziemlich eindringlich ins Gewissen geredet, das nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Kam bei ihm wohl im Studium, er hatte keine Zeit, das groß behandeln zu lassen und irgendwann wurde es chronisch. Nun muss er halt sein Leben lang Tabletten nehmen. Nich' so toll. Na ja, am Mittwoch geh' ich zur Magenspiegelung... mal schauen, was es da so gibt.

Ansonsten hab' ich am Donnerstag endlich meine Arbeit abgegeben... in sechs Wochen weiß ich dann mehr. Nach der Arbeit, die ich da hineingesteckt habe, wäre ich wirklich sehr, sehr enttäuscht, wenn 's keine 1,x wird.
Meine Vertiefung zu Päda, die ich dieses Semester habe, ist irgendwie so ganz und gar nicht locker und spannend. Komische Leute, komische Themen, alles sehr merkwürdig. Mal schauen, was es da morgen so gibt. *seufz*

Kommentare:

  1. *am Kopf kratz* Also mit Eiweiß meinst du wirklich das Ei an sich und nicht etwa Proteine? Hm, seltsam ...

    Jedenfalls gute Besserung und Herr M. hat recht: Geh mal zum Experten damit. FRüh behandelt ist bei allem besser als aussitzen. Vielleicht liegt es ja auch an etwas anderem? Aber auch da sollte ein Experte mal nachkontrollieren.

    Alles Liebe dir!

    AntwortenLöschen
  2. Shice. Sowas ist irgendwie so wirklich wirklich fies beeinträchtigend, wenn man permanent und ständig drauf achten muss. :-(
    Hast mein aufrichtiges Mitgefühl.

    @Päda: Pädagogik? Sitzte da mit Lehramtsstudenten zusammen? Verstehe ich das richtig? Wenn ja - dann weisste jetzt, warum ich die Leute seltsam (und zudem nur wenig Anschluss) finde. Dann isses scheinbar echt ein Studiengangs-Phänomen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich drück dir bei allem die Daumen meine Süße!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Drück Dir feste die Daumen, dass Dich da ein ebenso temporäres wie stressbedingtes Phänomen zum Klo scheucht. Ich habe es kürzlich mit einer Freundin geschafft, jenige mit Rauchwaren (war neu für sie) und der Kombination mit etwas Alkohol... in ähnlicher Weise außer Gefecht zu setzen. Wer weiss, was sich da in Dir angesammelt hat.. ;-)

    Zur Unverträglichkeit - wenn überhaupt, kannst Du eigentlich nur auf rohes Ei oder Salmonellen anschlagen, denke ich. Schau mal, wieweit Du WIRKLICH vegan im Supermarkt kommst.

    Studentenfutter, gelatine-haltiges und mit etwas Glück Kartoffelchips, aber keine Kekse, Gebäck, das ist alles, was einem Tofu-Anbeter bleibt, wenn er sich etwas gönnen will. Danach müsstest Du schon seit Jahren aufs Klo umgezogen sein.

    Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  5. Kriegt man sowas einfach so, ohne dass es vorher Probleme hab? Oo Autsch, ich hoffe ehrlich es ist irgendwie doch was total anderes. Und Magenspiegelung.. ürks, hatte damals vor Ewigkeiten mal das Glück, dabei mental nicht anwesend sein zu müssen - das war ganz lässig.

    Bleibts bei Donnerstag erstmal? Ich halt den Tag mal frei.

    AntwortenLöschen
  6. Ach herrje... Ei-Unverträglichkeit? Laktoseintoleranz?
    Magenspiegelung?

    Ich wünschte, ich wäre bei Dir.

    Aber wenn ich koche, gibt es nix mit Ei. Keine Sorge!!

    Immerhin hast Du nun Deine Arbeit hinter Dir!
    Ich drück Dir so feste die Daumen und nächste Woche wird erstmal genossen!! *drück*

    Und gute Besserung noch soweit.
    Und ich drück Dir die Daumen auch für die Magenspiegelung!

    AntwortenLöschen
  7. @daria: Nein, also... ich meine eine richtige Eiweißunverträglichkeit. Das ist wohl durchaus nicht unüblich... und passt auch von der Symptomatik her ziemlich gut. Aber erstmal überraschen lassen.
    Danke für die lieben Wünsche. :)

    @Mem: Das ist eine Vertiefung in Pädagogischer Psychologie und dementsprechend sitzen wir da als Psychos drin. Mit Pädagogikstudenten haben wir aber auch schon so unsere Erfahrungen... das sind meistens die, die die dummen Fragen in Statistik stellen. ^^ (Du weißt, dass ich das nicht übergeneralisiere und auf dich münze. *drück* Im Gegenteil.)

    @Affenmädchen: Danke, Schatz. *knutsch*

    @cousin: Schön, dich hier zu lesen. :) Geht's dir gut soweit???
    Aber ich muss direkt widersprechen... wie schon oben bei daria gesagt... eine Eiweißunverträglichkeit ist nicht wirklich ungewöhnlich... das heißt nicht, dass ich eine vegane Ernährung führen muss. Da müsste ich dann schließlich auf alle tierischen Produkte inkl. Fette verzichten. Gruselig! o0
    Hab' den Doc ja schon gefragt und er meinte auch, das sei durchaus möglich. Aber erstmal abwarten. :)

    @Mika: Jaaaaaa, Donnerstaaaaaaag! *freu*
    *nick* Kann durchaus sein, dass so etwas langsam kommt... stressbedingt. Ich lass mich mal überraschen. :)

    @wirbelwind: Ja, das wünsche ich mir auch. *sehnsüchtig guck*
    Mahaaaa... wenn du kochst, laufe ich wieder feuerspuckend durch die Küche. o0

    AntwortenLöschen
  8. *daumen drück* ich hoffe jetzt mal auf den positivsten fall, und wünsche dir einen ernsthaften knax :D
    ... also alles nur psychosomatisch, das krigst du schon in den griff ;)

    AntwortenLöschen
  9. @Pädagogikstudenten: oh, keine Sorge. >_> Tu Dir in der Hinsicht nie einen Zwang an. Ich stimme ja mit Dir überein. Verdammt viele Pädagogikstudenten sind tatsächlich horrend gut darin, dumme, dümmere und dümmste Fragen zu stellen. *umkipp*

    Kann man leider auch nicht schönreden. >_>

    AntwortenLöschen
  10. Quatschn... Nix chöööön chaaaarf.
    Ich werde schön gediegen kochen - muss ja auch auf SuperSchniddesches Magen achtgeben.
    Aber ich bring für Jamie was zum Nachschärfen mit. ;-)

    Wer weiß, vielleicht ringe ich mich doch noch für einen Neuanfang durch.
    Aber let's discuss these issues next week.

    AntwortenLöschen

Schön fleißig kommentieren. :)