Montag, 22. Februar 2010

News

Das war doch mal ein nettes Wochenende. Gute Mischung aus Arbeit, Entspannung und Party.

Freitag 5,5 h mit dem Fürsten Videos codiert und wider Erwarten richtig gut vorangekommen. Anschließend dann total überraschend erfahren, dass der geplante Wii-Abend bei einer Kommilitonin doch schon um 18.00 Uhr losgeht und direkt von Jamie hingefahren worden.
Zum Glück konnte ich mir sicher sein, dass er mich auch wieder abholt und dementsprechend gefreut hab' ich mich auf einen feuchtfröhlichen Abend.

Im Endeffekt haben wir sage und schreibe 10min Wii gespielt... ich konnte eh' kaum noch was mit den zwei Flaschen Martini und.. na ja... äh... anderen Sachen intus. :D
Hach, was hat das Spaß gemacht... nur gelacht, gegackert, gelabert... und Tabu gespielt.

"Ein kleiner Mensch, der Musik macht!!!"
Ich: "Kylie Minogue!" Und es stimmte. Alkoholisiert kann ich das am besten. ^^

War auch gleich von Anfang an klar, dass es sich um eine Psychologen-Party handelt. Das Erste, was die Gastgeberin uns freudestrahlend mitteilte, war: "Ey, Leute! Meine Daten sind signifikant!" Wir: "Jaaaa, wie geil ist das denn? Glückwunsch!" Advocatus Diaboli: "Crank."

Irgendwann hatte ich dann noch den Lachflash schlechthin, dass mir der Bauch weh tat und ich echt das Gefühl hatte, jeden Moment zu platzen.^^


Samstagmorgen dann etwas müde, aber fit aus dem Bett gehüpft, mit allen gefrühstückt und dann ganz entspannt nochmal 3,5 h mit dem Fürsten codiert. Abends dann noch ein bisschen Literatur für die BA gewälzt und schließlich so gegen Mitternacht eingepennt. Völlig unspektakulär, seeehr angenehm.


Gestern dann spontan mit Jamie und Little J einen 6-fach-Cache angegangen und tatsächlich alles gefunden. Wir hatten Little J in punkto Muggel ein bisschen eingeschworen... von wegen "Nicht so laut... die anderen sollen nicht wissen, dass hier ein Schatz liegt." Als er dann aber selbst einen Cache gefunden hat, nach dem Jamie und ich ziemlich lange gesucht hatten, stand er mitten im Wald, hielt die Dose hoch und brüllte aus Leibeskräften: "ICH HAB IHN GEFUNDEN!!!!!!" Äh... ja.^^ Nach einer kurzen Ermahnung konnte ich dann doch nicht mehr an mich halten und musste doch losprusten.
Vor allem hätten wir uns nach dem Ding auch echt 'nen Wolf suchen können! Sehr geil.

Zu Hause angekommen dann noch 2h Zen-Modus, anschließend Herrn M. und Klaus-Bärbel eingesackt und lecker Hamburger essen gegangen. (Monsterteile, ernsthaft! Und das war laut Karte nicht mal XXL.)


Einziger Wermutstropfen: Die Anwesenheit von Madame.
Auf der einen Seite freue ich mich für Little J... er mag seine Schwester eben und freut sich, sie zu sehen.
Auf der anderen Seite machen mich diese ganzen Kleinigkeiten wahnsinnig!

Wer mich kennt, weiß, dass ich absolut kein ordentlicher, sondern eher ein ziemlich chaotischer Mensch bin, was Ordnung angeht. Hier sieht's prinzipiell aus wie bei Hempels unterm Bett. Jacken und Schals fliegen durch die Gegens, ungespültes Geschirr stapelt sich sinnigerweise auf der Spülmaschine, Wollmäuse flusen in den Ecken rum, Bücher liegen auf meinem Schreibtisch und auch sonst überall, etc.pp.

Aber ey... gewisse Grundregeln halte sogar ich ein. Ich kann nicht mehr zählen wie oft ich ihr schon gesagt habe, dass sie die benutzten Handtücher auf die Stange zu hängen hat, damit sie trocknen. Die finde ich grundsätzlich irgendwo auf dem Boden.
Jamie hat sie gebeten, den Stecker vom Router rauszuziehen... was war am nächsten Morgen? Er war noch an! Und ich weiß ganz genau, dass es nicht einfach Vergesslichkeit, sondern die reine Faulheit ist!
Und Jamie beschwert sich, wenn ich dann meckere! Ey, halloooo? Wenn er's nicht tut, tu' ich's halt!
Jamie macht ihr mein Fahrrad fertig (Luft auf die Reifen, Lenker einstellen, etc.), es ergibt sich kurzfristig die Möglichkeit, doch mit dem Auto zu fahren... wo steht das Fahrrad weiterhin und wer stellt es in die Garage? Alter Schwede! Immer, wenn ich den Herrn dann darauf anspreche, kommt ein überhaupt nicht von mir intendiertes: "Reg dich nicht auf. Ich mach das gleich."
Darum GEHT'S doch gar nicht!!! Sie soll sich gefälligst nicht immer den Arsch nachtragen lassen!!! Würd' ich auch machen, wenn ich's so einfach hätte!

Der Burner kam aber, als ich sie auf ihr ziemlich cooles Handy angesprochen habe. "Ach ja, das ist das alte von Mama."
Pille fragte dann mal dezent nach: "Weiß sie, dass du's hast?"
Madame: "Nö, aber sie fand's ja eh' zu kompliziert."

Moment... verstehe ich das richtig? Sie nimmt das Handy ihrer Mutter, ohne bescheid zu sagen? Fällt das nicht irgendwie unter Klauen oder mindestens unter "Nicht die feine Englische"?
Die soll sich bloß nach Mainz verpissen und mir vorher eine Semesterbescheinigung dalassen!

Kommentare:

  1. Also, statt herumfliegender Schals hatte ich irgendwie Schafe gelesen... *ditsch*

    Madame... Das ist wirklich reine Faulheit und Jamie trägt ihr echt den Arsch nach...

    Klaus-Bärbel... *seufz* :D

    Manno, ich freu mich obwohl noch so lange hin!

    AntwortenLöschen
  2. Also bei kleiner Mensch, der Musik macht, würden mir auf Anhieb bestimmt ein paar Dutzend einfallen, aber bestimmt käme ich nie drauf "Kylie Minogue" zu sagen. :D

    AntwortenLöschen
  3. @wirbelwind: Schafe wären auch super. *schmelz*

    Ja, bitte? Was ist denn mit Klaus-Bärbel? *interessiert guck*

    Das ist gar nicht mehr lange. Zumindest für mich nicht. Im März werde ich mir wünschen, es sei noch länger hin - und das hat nicht das Geringste mit dir zu tun. :)

    @Demian: Martini hilft da. :D

    AntwortenLöschen
  4. Fliegende Schafe, eierlegende Wollmilchsäue...

    Klaus-Bärbel war doch... ich fand den sauwitzig! =)

    Ach, die Zeit wird echt so enorm schnell vergehen... :)

    AntwortenLöschen

Schön fleißig kommentieren. :)